Parallels Desktop 10

Parallels Desktop 10 10.1.1

Virtuelle Maschine: Windows, Linux und Co. auf dem Mac

Parallels Desktop 10 bringt Windows, Linux und andere Betriebssysteme auf Apple-Rechner mit Intel-Prozessor. Die Software simuliert fast alle PC-Betriebsysteme auf dem Desktop von Mac OS X.

Anders als mit Apples Lösung Boot Camp, sind Mac OS X und ein beliebiges Gastsystem gleichzeitig nutzbar. Dazu emuliert Parallels Desktop 10 einen virtuellen Rechner innerhalb des Mac-Betriebssystems. Auf diesem Rechner installiert der Nutzer ein System seiner Wahl. In Frage kommen dafür so gut wie alle Betriebsysteme, die auf einem x86-Prozessor laufen – angefangen bei MS-DOS über Linux und Solaris bis hin zu Windows 7.

Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • sehr gute OS-X-Integration
  • ermöglicht Nutzung von

Nachteile

  • belastet das System mitunter stark (abhängig von verwendeter Hardware)

Ausgezeichnet
9

Parallels Desktop 10 bringt Windows, Linux und andere Betriebssysteme auf Apple-Rechner mit Intel-Prozessor. Die Software simuliert fast alle PC-Betriebsysteme auf dem Desktop von Mac OS X.

Anders als mit Apples Lösung Boot Camp, sind Mac OS X und ein beliebiges Gastsystem gleichzeitig nutzbar. Dazu emuliert Parallels Desktop 10 einen virtuellen Rechner innerhalb des Mac-Betriebssystems. Auf diesem Rechner installiert der Nutzer ein System seiner Wahl. In Frage kommen dafür so gut wie alle Betriebsysteme, die auf einem x86-Prozessor laufen – angefangen bei MS-DOS über Linux und Solaris bis hin zu Windows 7.

Testumgebung oder Produktiveinsatz

Die Einsatzszenarien für Parallels Desktop 10 sind vielfältig: Webentwickler testen damit beispielsweise ihre Seiten auf Microsofts Internet Explorer, ohne dafür den Rechner extra neu zu starten. Mac-Neulinge können ihre von Windows gewohnten oder für den Mac nicht erhältlichen Programme mit Parallels Desktop 10 weiter nutzen. Nicht zuletzt eignen sich die virtuellen Maschinen als Testumgebung für Software: Komplett isoliert von Mac OS X – und somit gefahrlos – installiert man Programme auf dem Gastsystem und macht Änderungen bei Bedarf in Sekundenschnelle wieder rückgängig.

Fazit

Die Virtualisierungslösung von Parallels Desktop 10 ist wesentlich eleganter als die Dual-Boot-Option per Boot Camp. Mit Parallels Desktop 10 bleiben Mac-Nutzern ständige Rechner-Neustarts erspart. Die Geschwindigkeitseinbußen halten sich im Rahmen.

Die aktuelle Version von Parallels Desktop 10 ist mit dem Betriebssystem OS X Yosemite voll kompatibel. Auch die Startzeit ist geringer als zuvor: So schaltet man die Software nur bei Bedarf ein, anstatt das Programm ständig im Hintergrund laufen zu lassen. Darüber hinaus unterstützt die Software iCloud Drive und iPhoto Bibliothek innerhalb von Windows. Das Widget des Benachrichtigungs-Zentrums zeigt alle anderen laufenden Virtuellen Maschinen und deren Ressourcenverbrauch an.

Das ist neu

Parallels Desktop 10

Download

Parallels Desktop 10 10.1.1

Nutzer-Kommentare zu Parallels Desktop 10

  • von Anonymous

    Hilfe???????.
    Ich bekomme bei der Testversion den Aktivierungsschlüssel nicht geschickt...was kann ich tun? ...   Mehr

  • von Anonymous

    einfach der hammer.
    genialste erfindung seit es computer gibt!!! also ich hab den imac mit 3,06 gb duo und 8 gb...   Mehr

  • von Anonymous

    Naja.
    Ich finde das Parallels Desktop ansich ein gutes Programm ist, doch zum spielen kann man es ganz vergessen...   Mehr

  • von Anonymous

    Ich find Parallels super !.
    Ich finde das Parallels eine super Applikation, ziemlich leistungsstark. Wir fahren ...   Mehr

  • von Anonymous

    frage.
    Einfach geile idee!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! @code-mast...   Mehr

  • von Anonymous

    FULL THROTTLE !.
    .....also ein nettes programm ist es schon,doch ganz gleich wieviel ressourcen ich zur verfüg...   Mehr